Beteiligung und Selbstführung

In Unternehmen erleben wir es immer wieder: Ein Projekt ist geplant, evaluiert und abgesichert, der Entscheid zum Projekt gefallen und nun geht es darum, „alle ins Boot zu holen.“ Ich habe dies oft erlebt: Mit Hilfe vielfältiger Kommunikationsgefässe und -initiativen, viel Aufwand für die interne Marketing- und Kommunikationsabteilung wird versucht, für ein Projekt im Nachhinein Wind zu erzeugen, damit das Boot Fahrt aufnehmen kann. Im Zeitalter von Organisation 4.0, Überlegungen zu Holacracy, Selbstführung und Selbstorganisation scheint dies immer öfter old-fashioned und old-Economy.

Als viel interessanter, spannender und energievoller nehmen es die Mitarbeitenden wahr, gemeinsam zum Bootssteg unterwegs zu sein, gemeinsam die Segel zu setzen, um zusammen Fahrt aufzunehmen. Partizipation, Beteiligung oder eben Mitwirkungsprozesse sind dabei das A & O erfolgreicher Veränderung.

In unserer Arbeit beim kleinen Projekt, im Design Thinking Workshop, der Organisations- oder Stadtentwicklung stand und steht immer die angemessene Beteiligung im Vordergrund. Mit ARE IN verfügen wir über die entsprechende Formel, bei der Auftragsklärung gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wer auf welche Weise beim Prozess dabei sein muss, damit die Veränderung gelingen kann.